Kampfzwerge

Weil gerade schultechnisch nichts zu berichten ist…

Vor etwa anderthalb Jahren hatte die Frau Hilde Pausenaufsicht im Neubau der Schule. Sie trappelte durch den zweiten Stock, wo die Klassenräume der Fünfers waren. Schon von weit her hörte sie lauten Lärm (während sie das hier schreibt, fragt sich die Frau Hilde, ob es auch leisen Lärm gibt… Auf jeden Fall hörte sie Krach). Beim Näherkommen musste sie zu ihrem nicht geringen Erstaunen sehen, dass zwei Fünftklässlerinnen (!) sich mitten auf dem Flur kloppten.

Mit einem pädagogisch wertvollen „AUSEINANDER!“ (*) schmiss sich die Frau Hilde zwischen die kleinen Kampfamazonen, von denen eine umgehend einen Redeschwall auf die Frau Hilde losließ, dem ungefähr zu entnehmen war, dass es in dem Streit ums Klassenbuch gegangen war, mit dessen Hütung eine der beiden beauftragt gewesen war, das ihr die andere dann aber entwendet und aber dann wollte sie und dann hatte die und…

„RUHE!“ (Wenn die Frau Hilde will, kann sie ziemlich laut werden.)

Woraufhin sich die andere Zwergin mit in die Hüfte gestemmten Ärmchen vor der Frau Hilde aufbaute und mit herausfordernd vorgestrecktem Kinn fragte: „In welche Klasse gehst’n DU?“

Die Frau Hilde musste sich das Lachen verkneifen, besonders dann, als die andere Zwergin hektisch flüsterte: „Mensch, das is doch die Deutschlehrerin von der Laura!“

Die erste Zwergin wurde darob erst rot, dann blass.

Ja. Niedlich, diese Kinder, nicht?

Mit dem Siezen haben es die Kleinen ohnehin nicht so. Noch heute kommt es bei den puschligen Sechsern vor, dass sie uuuunbedingt was erzählen wollen und dann „Also, hör zu“ oder „Ich erklär dir das mal, Frau Hilde“ sagen.

Aber wie könnte man so niedlichen Puschels denn böse sein? 😉

 (*) Bekommt man im Ref beigebracht. Nämlich das „Auseinander“ ist neutral und verteilt nicht gleich Täter- und Opferrolle. Aber denk da mal später dran, wenn sich irgendwelche pubertierenden Achtklässler die Köppe einschlagen… Immerhin, hier schien es was genutzt zu haben.

Advertisements

Über frauhilde

Chaostrampelndes Lehrerschusselchen
Dieser Beitrag wurde unter Schulkramzeugs veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten zu Kampfzwerge

  1. diewiderspenstige schreibt:

    hihi, ist doch süß, dass die dich noch so jung schätzen 😀

  2. Lea schreibt:

    Hihi, bin grade erst auf deinen Blog aufmerksam gemacht worden und komme gar nicht mehr weg 😀
    Gefällt mir sehr sehr guuut, dein Geschreibsel!

  3. A. P. Glonn schreibt:

    Da hast du ja noch mal Glück gehabt, dass Kampfzwerg Nummer 1 nicht versucht hat, dich zu verprügeln, oder? 😀

    Pssssst. *sieht sich um* Psssssssssssssssssssssssssst! *total unauffällig* Du, Frau Hilde? Du bist doch Deutschlehrerin, oder? Pssssssssssssssssssssssst. Mach doch mal ein Leerzeichen vor deine Auslassungspunkte, ja? *schleicht von dannen*

    • frauhilde schreibt:

      Ich gestehe, dass ich in diesem Fall diese Drecksmistreform konsequent ignoriere, weil das is so UNästhetisch! *abfällige Handbewegung mach* Ich weiß, ich sollte. Aber ES in mir will einfach nicht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s