Halbzeit!

Ein Tag geschafft, einer „to go“.

Graue-Haare-Check: mehr geworden.

Bedürfnis, Prüflinge mit dem Gesicht voran in die vor ihnen stehende Blumenvase zu tunken: steigend.

Historischen Schwachsinn gehört: zu viel.

Kollege W. auf den Mond schießen wollen: mehrfach. Immerhin einen Notendiskussionsmachtkampf gegen ihn gewonnen. Morgen dann noch zwei. Jubel. Nicht.

Lädierten mittelfußangebrochenen Tiffy-Kolleginnen die Tasche die Treppe hochgetragen: zweimal.

Sich gefragt, was man eigentlich drei Oberstufenjahre an die Schüler rangeschwätzt hat: einmal. Das allerdings sehr intensiv.

Vor lauter eigenen Prüfungen/ Protokollen tolle Prüfungen verpasst: vier. Leider. Darstellendes Spiel hätte die Frau Hilde so gerne gesehen. Und mal noch ein, zwei fachfremde mehr (sie war in kRel, hätte aber gerne Bio und Mathe geguckt).

Lowlight morgen: Kollege W. protokolliert die Prüfung von Lieblingsschüler S.

Da wird die Frau Hilde heftig kämpfen müssen.

Highlight morgen: Lieblingsschüler S. Und wehe, Kollege W. verbaut dem irgendwas. *Messerchen wetz*

 

Bo-bo-borowski und all das. Sagt die Frau Hilde und hält’s mit tollstschönstem Kollegen A. („Ich mach mir jetzt noch zwei Bier auf und dann ab ins Bett!“). Außer das mit den Bieren.

 

Advertisements

Über frauhilde

Chaostrampelndes Lehrerschusselchen
Dieser Beitrag wurde unter Schulkramzeugs veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Halbzeit!

  1. Anne schreibt:

    One to go – go go go!
    Daumen gedrückt für Schüler S. und die anderen auch.
    (Notenkampf mit Kollege W. – heißt das, alle Prüfer kommen aus Eurem Haus? Bei uns reist immer eine externe Kommission an, hauseigene KollegInnen sind nur Protokollant und sagen nix.)

    • frauhilde schreibt:

      Wir haben ja kein Zentralabi, d.h. Prüfer, Prüfungsvorsitzender und Schriftführer kommen aus dem Haus.
      Der Notenvorschlag kommt vom Schriftführer und dann einigen der und der Prüfer sich idealerweise. Wenn es – wie in meinem Fall mit Herrn W. – zu keiner Einigung kommt, hat der Vorsitzende (bei „Bestehprüfungen“ meist die Schulleitung, bei anderen ein „altgedienter“ Fachkollege) das letzte Wort.

      • Anne schreibt:

        Oh, danke für die Erklärung.
        Trotz mancher Nachteile mag ich das Zentralabi-System sehr und bin immer wieder beeindruckt von der logistischen Leistung dahinter. Ba-Wü hat zwei Termine für’s mündliche Abi. An einem prüft die eine Hälfte aller Gymnasien und die andere reist durchs Land, am zweiten Termin ist es umgekehrt (aber kein Gegenbesuch, damit keine Retourkutschen möglich sind.)
        So gibt es kaum internen Zank, weil ja ein ‚Neutraler‘ schlichten (oder hinterher als Sündenbock herhalten) kann. Bei „Bestehprüfungen“ sitzt der/die angereiste SchulleiterIn hinten als Beobachter.
        Bisher habe ich fast nur nette, kooperative KollegInnen erlebt. Nicht unwesentlich trägt dazu der Smalltalk in unserem Abicafé bei, ein hübsch dekoriertes Klassenzimmer, in dem nichtprüfende KollegInnen Kaffee und Köstlichkeiten bereit halten.

        • frauhilde schreibt:

          Ich hab ja in BaWü Abi gemacht und empfand das auch als eher positiv. Beim Nicht-Zentralabi hat der Lehrer halt den Vorteil, dass er mehr Einfluss auf die Themenschwerpunkte hat und deshalb nicht (wie damals bei uns) noch schnell ein Thema „durchprügeln“ muss, weil Sternchenthema. Und ich kann eher auf Neigungen und Möglichkeiten des Prüflings eingehen.

      • diewiderspenstige schreibt:

        da erscheint mir unser System in Ba-Wü auch bisschen neutraler 😉

        Und Abi-Café klingt gut 😀

      • Anne schreibt:

        Das Abicafé ist von Lehrern nur für Lehrer… Aber meist macht der nächste Abijahrgang auch eins für die Prüflinge, hilft sehr gegen Hibbeligkeit 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s