Von gefährlichen Puscheln und reparierten Bikeln

Heute ging es bei den Chaoten recht zivilisiert zu, also im Vergleich zu sonst. Nämlich die gehen demnächst auf Studienfahrt und sind geistig schon ganz, ganz weit weg.

Man bastelte wieder an den Unterrichtsstunden, diskutierte eine Weile darüber, wie aufgeklärt, also so im praktischen Sinn, sozusagen, die Puschels wohl schon sind (Dinge, die die Frau Hilde wirklich nicht wissen wollte!), Schüler H. schlief in der Pause ein (war spät gestern; irgendwo war eine Party, und Schüler H. und Schüler B. waren deshalb heute ein klitzegrößeres bisschen angeschlagen), Schüler Sch. sagte „Herr Hilde“ zur Frau Hilde, Schüler K. gab zu, er habe ein bisschen Angst vor seinem Briefe-schreib-Puschel, weil das täte immer so seltsame Dinge schreiben à la „Hast du eine Freundin?“ und „Magst du braunhaarige Mädchen?“ (die Frau Hilde merkt an dieser Stelle noch einmal an, dass die Puschels zwischen 10 und 12 sind und die Chaoten zwischen 18 und 20 …)

Schüler E. hatte seinen Zickentag (PMS?) und zickte alles an, was nicht bei Drei auf Bäumen war, unter anderem die Frau Hilde, aber das tat er dann nur einmal.

Schüler J. beschwerte sich darüber, dass er, seit er bei einer der Briefe-Übergeb-Situationen mit Schüler S. gekuschelt hatte, von den Puschels als Schwuli bezeichnet würde, was ihm ja nichts ausmachen würde, aber es sei schon irgendwie irritierend, wenn man so über den Pausenhof schlendere und nichts dächte, und plötzlich käme so eine Kakerlake, die einem grad bis zum Knie ginge, und quakte einen hinterrücks an.

Schüler H. (wieder aufgewacht) fragte sich, was wohl geschehen wird, wenn die Chaoten ihre Stunden halten und die ihnen entgleiten, weil wegen wenn die Puschels durchdrehen. Und ob die Frau Hilde dann eingreifen würde. Und was er machen soll, wenn er ein Puschel zurechtweist und das Puschel ihn ignoriert (zwei Stunden vorher bei den Puschels, da wiederum war das Thema, was die Puschels machen sollen, wenn die Chaoten voll gemein sind. Und ob die Frau Hilde dann eingreift …).

Ja. Das waren die Chaoten heute. Nicht besonders spannend, aber so Tage muss es ja auch mal geben (und die Frau Hilde war angesichts der Temperaturen auch gar nicht so undankbar, dass sie nicht all ihre Energie in der Doppelstunde Chaoten verbraten hat).

Nach der Schule gingen Lieblingskollegin O. und die Frau Hilde noch ins Stammcafé, um sich sodann gestärkt zum Drogeriemarkt ihres Vertrauens zu begeben und die Bestände an Nagellack und anderem völlig überflüssigen Zeug ein wenig zu schmälern.

Und nachher gehen sie noch joggen, zumindest haben sie das vor.

Ach so, apropos joggen. Die Frau Hilde war ja letzten Donnerstag auch mit Lieblingskollegin O. joggen. Und auf dem Rückweg, da hat an einer Brücke die Kette vom Rosinante-Bikel die vorläufige Trennung vom Rest des Bikels vollzogen. Woraufhin die Frau Hilde schlecht gelaunt den Weg nach Hause latschen musste. Als sie am nächsten Tag das Bikel zum Bikel-Doktor gebracht hat, weil sie dachte, da muss man nur die Kette wieder draufmachen, da hat der Bikel-Doktor die Rosinante nur angeschaut. Und dann hat er die Frau Hilde angeschaut. Und dann hat er gesagt: „Oh-oh.“

Und das Oh-Oh, das war ganz schön teuer. Aber jetzt hat das Rosinante-Bikel diverse lockere Schrauben wieder fest, die Bremsen bremsen auch gescheit. Und natürlich die Kette, die läuft auch wieder wie geschmiert.

Die Frau Hilde ist am Abend noch ein bisschen gefahren und war mehrmals versucht, anzuhalten und zu schauen, ob da was nicht stimmt. Nämlich, das Rosinante-Bikel, das hat zum ersten Mal, seit die Frau Hilde es besitzt, KEIN Geräusch beim Fahren von sich gegeben. Im Gegenteil, es schnurrte wie eine Eins. Die Frau Hilde war darob mäßig irritiert und kann es auch heute noch nicht glauben, dass da nichts scheppert oder quietscht oder rattert oder so.

Und jetzt wird sie mal das Arbeitsblatt für die Geschichtszehner fertigstellen.

Bo-bo-borowski und all das. Sagt die Frau Hilde und wuselt von dannen.

Oh, und übrigens hat sie inzwischen drei von diesen Stöckchendingern bei sich angesammelt. Und weiß noch nicht, wie sie die schaffen soll, nämlich da muss man ja von sich erzählen und sowas alles. Ganz schön schwer, das! Aber sie wird sich bemühen.

Aber nicht mehr heute.

Advertisements

Über frauhilde

Chaostrampelndes Lehrerschusselchen
Dieser Beitrag wurde unter Der Leben an sisch, Schulkramzeugs veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

17 Antworten zu Von gefährlichen Puscheln und reparierten Bikeln

  1. diewiderspenstige schreibt:

    bei uns haben die Oberstufenleute auch schon mal die Sechstklässler unterrichtet und das hat suuuuper funktioniert – so gut, dass sich man ein Abiturient als „king teacher“ fühlte und sich auch als solcher aufspielte, sprich schnell mal die Lehrer zurechtwies, „Sie sollten doch mal nach ihrer Klasse gucken, diese würde Lärm auf dem Gang veranstalten“ 😀

    „Herr Hilde“ ist auch gut – aber so lange sie dir nicht vor die Füße kotzen weil wegen zu viel Restalkohol ist ja noch alles im grünen Bereich 😉

    • frauhilde schreibt:

      Ja, ich fürchte, die Chaoten werden nach den Unterrichtsstunden auch zehn Zentimeter wachsen und mir mal erklären, wie das alles richtig zu gehen hat! 😀

      Vor die Füße gekotzt haben sie mir – mit einer Ausnahme, aber das war außerhalb der Schule – noch nicht; bis jetzt haben sie immer rechtzeitig gefragt, ob sie aufs Klo dürfen. Was ich sehr anständig fand. Völlig überraschend haben nämlich auch Lehrer eine Ekelgrenze. 😉

      • diewiderspenstige schreibt:

        Echt? Ekelgrenze bei Lehrern gibts? 😀 Mir fallen da spontan die Stories von unserem Mathelehrer ein – bei dem haben kleine Fünfer schon mal auf´s Matheheft gekotzt, weil ihnen schlecht war und er sie nicht hat auf´s Klo gehen lassen 😀 Dreimal darfst du raten, wer das am Ende geputzt hat 😀

        • frauhilde schreibt:

          Büäh. Nein, also das würde meine Ekelgrenze bei weitem überschreiten. Mit Blut hab ich keine Probleme. Aber das andere da … geht gar nicht. Igittipfui. 😀

  2. Corinna schreibt:

    Vermutlich muss es auch solche Tage geben. Gut, dass das Rosinante Bikel noch einmal gerettet werden konnte.

  3. giftigeblonde schreibt:

    Na Gott sei dank, ein neues Bikel hätte mehr gekostet, oder?
    Wobei meines war nicht soo teuer, hat mir der Mann geschenkt nachdem mein vorsintflutliches Puch Fahrrad auch sehr seltsam anmutende Geräusche von sich gab.

    Dein Schultag klingt witzig 🙂

    • frauhilde schreibt:

      Uh, ja, neue Räder sind ganz schön teuer.
      Das Rosinante-Bikel hab ich für 30 Euro gebraucht erstanden. Und ich hänge wirklich sehr dran.

      Seltsame Geräusche bei Dingen, mit deren Reparatur man sich nicht so richtig auskennt, finde ich sehr gruselig. Das war sehr nett von deinem Mann, dass er dich vor einer Katastrophe bewahrt hat.

      Heute war er eigentlich gar nicht so witzig, sondern plätscherte mehr vor sich hin. Witzig wird es vor allem dann, wenn die Chaoten in Hochform sind, und heute waren sie irgendwie fad. Die Kursfahrt hat sie halt doch sehr abgelenkt …

      Übrigens war ich doch nicht joggen. Der Himmel wurde innerhalb weniger Minuten schwarz. Inzwischen stürmt’s. Hm. Dann halt morgen im Fitti. Immerhin war ich gestern ja auch im Fitti.

      • giftigeblonde schreibt:

        Du Fleißige du!
        Ich war gestern zwar laufen aber nur 4.4. km, ich hab jeden Schritt in den Beinen gespürt, grausig war das.
        Hier ist herrliches Sommerwetter für die näcshten Tage angesagt.

        Und ja du hast recht, so undefinierbare Geräsuche, auch bei Autos, die machen mir Angst.

        • frauhilde schreibt:

          „Nur“ ist gut. Ich schaff ja mit 3 Minuten joggen und einer gehen gerade mal eine halbe Stunde und hab dann nicht mal 3 km. 😦 Also, DU bist die Fleißige von uns beiden!!

          Iek, ja. Im Auto sind die noch ekliger. Man weiß dann nie, muss das so, fliegt das jetzt in die Luft oder bleibt es einfach stehen und man guckt dumm …

          • giftigeblonde schreibt:

            ich würd nur dumm gucken und den oeamtc (euer ADAC) anrufen ggg.
            So hab ich auch angefangen, einen Monat lang nur so minutenweise gelaufen.
            Jetzt schaff ich normalerweise länger als ne Stunde durchzulaufen, nicht zu schnell..gg, aber es geht.
            Ich weiß nicht irgendwas hat mir in den Knochen gesteckt wohl.

            • frauhilde schreibt:

              Ich kann immerhin Reifen wechseln und nachm Öl schauen. Aber wenn da was kaputt ist – dann bin ich aufgeschmissen. Und würde dann eben auch den ADAC rufen. Oder meinen Stiefpapa. Der kann eh alles. *g*

              Eine Stunde? Wow, super!
              Und auf die Schnelligkeit kommt’s ja eh nicht an, finde ich.

              Ich drücke die Daumen, dass das in den Knochen Steckende über Nacht wieder verschwindet! 😉

              • giftigeblonde schreibt:

                Es ist verschwunden, hab Meditonsin oder wie das heißt genommen, weil gestern abend war dann die Nase auch verstopft.
                Heute bin ich wieder fit wie ein Turnschuh!

                • frauhilde schreibt:

                  Yeah, das heißt, morgen wird gesportelt! 😀

                • giftigeblonde schreibt:

                  Ich weiß nicht, morgen ist der einzige Tag in dieser Woche wo ich ausschlafen könnte,..mal sehen.
                  Am Sonntag geht’s endlich an die erste Radtour,..ich freu mich direkt schon.
                  Bisher war das wettertechnisch nicht möglich.

  4. Eponine schreibt:

    Hehe, arme Chaoten. Ich bin ja gespannt, wie sie das dann über die Bühne… ähm, den Klassenraum bringen werden *g*
    Kaputtes Radl? *schielt zu ihrem nach draußen* Da sagst was… und mir fällt ein, dass bei meinem die Bremsen gscheit nachgezogen gehörten und außerde, das Rücklicht im A… Popo ist.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s