Vom Zählen

Heute bei den Puschels.

Drei Chaoten wollten vorbeikommen und den Puschels die vorbereitenden Hausaufgaben für Donnerstag geben. Die müssen arbeitsteilig Textstellen aus dem „Krabat“ zusammenfassen, d.h. bei dreißig Puschels und fünf Textstellen, dass immer sechs eine Textstelle haben.

Eigentlich wollten die Chaoten die Textstellen zulosen, aber weil sie die Vorbereitung natürlich mal wieder nicht auf die Reihe gekriegt haben kurzfristig umdisponiert haben, wäre auch ein einfaches Auf-sechs-Durchzählen möglich gewesen.

Zehn Minuten nach dem Klingeln. Die Puschels sind sowieso recht unruhig und zappelig wegen weil Schulbuchrückgabe und heute waren auch schon diverse Durchsagen und überhaupt.

Es: *klopft*

Die Frau Hilde macht auf. Draußen steht Schüler E.

Die Frau Hilde: Äh, E.? Wo sind denn A. und S.?

Schüler E.: Ja, gute Frage. Ich hab keine Ahnung.

DFH: Na, das fängt ja gut an. Komm rein.

Schüler E.: *Raum enter*

Puschels: *STARR*

Schüler E. fühlt sich sichtlich unwohl.

DFH: Okay, das ist E., der am Donnerstag zusammen mit vier anderen eure Stunde gestalten wird.

Puschel B. von ganz hinten: DER? *kräh*

E. murmelt etwas zur Begrüßung, schreibt die Textstellen an die Tafel und dreht sich dann wieder zu den Puschels um.

Schüler E.: Zählt mal auf sechs durch.

Puschels: *STARR*

Schüler E.: *schluck* (wirft einen hilflosen Blick Richtung Frau Hilde)

DFH: *flüster* E., du musst ihnen sagen, wo sie anfangen sollen und in welche Richtung sie zählen müssen.

Schüler E. (nickt unsicher und zeigt auf ein Puschelmädchen ganz vorne links): Du da. Fang mal an.

Puschelmädchen ganz vorne links (mit beleidigter Stimme): Ich heiß K.!

Schüler E.: Ja, äh … Ja. Fang mal an.

Puschel K. fängt an, man kommt bis zum zweiten Auf-sechs-Durchzählen, da klopft es.

Puschels: *tuschel* *flüster*

DFH: *öffne*

Ein Schüler der Oberstufe kommt herein.

Oberstufenschüler: Ich hab da so Zettel. Können Sie die mal verteilen?

Puschels: *lauter tuschel* *kicher*

DFH: Ja, mach ich. (Zu den Puschels) Zählt mal weiter.

Natürlich haben die Puschels vergessen, wo man war und welche Zahl gerade kam, also fängt man wieder von vorne an.

Schüler E. beginnt zu schwitzen.

Mitten im Zählen.

Puschelmädchen L.: Wo isn der Hässliche?

Schüler E.: *??*

DFH (zu E.): Die sagen immer „Hässlicher“ zu J. (Zu den Puschels) Ihr sollt J. nicht immer als hässlich bezeichnen, das ist gemein und verletzend.

Puschelmädchen L.: Ja, wenn der aber doch hässlich IST?

Schüler E.: *murmel* Ja, aber DU.

DFH: E., bitte. (Zu Puschelmädchen L.) L., ich möchte das nicht mehr hören.

Schüler E. (halblaut): Sonst gibt’s Dresche.

Dreißig Puschels: *E. vorwurfsvoll anstarr*

Schüler E.: Ja, ähm, ich … geh dann wohl mal wieder … *schluck* *das Weite such*

Die Tür geht hinter E. zu.

Puschel D.: Frau Hilde, Sie haben doch gesagt, wir sollen uns benehmen am Donnerstag.

DFH: *nick*

Puschel D.: Aber echt, Frau Hilde, wie soll ich denn vor DEM Respekt haben? Der kann noch nicht mal durchzählen! *empör*

Tja. Never provoke a Puschel … 😉

Advertisements

Über frauhilde

Chaostrampelndes Lehrerschusselchen
Dieser Beitrag wurde unter Schulkramzeugs veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

46 Antworten zu Vom Zählen

  1. ClauDia schreibt:

    muaaaaaaaaaahaaaaaa… 😀 ich möchtemöchtemöchte bitte eine Live-Video-Konferenz am PuschelDonnerstag 🙂 *kopfnick*

  2. Kaetchen schreibt:

    danke, frau hilde. das hat meinen sonst recht antrengenden und unerfreulichen tag gerettet! bin seeeeehr gespannt auf donnerstag. bitte ganz gleich schreiben, wie’s war, ja? einen hangover bis freitag oder so schaff ich nicht…

  3. Kaetchen schreibt:

    aaaaah, ich hatte heute zu viel ibuprofen, kleine kinder und ärzte… cliffhanger meinte ich natürlich!

    • frauhilde schreibt:

      Na ja, auch ein Hangover wäre schwer zu überstehen. Zwei Tage Kater, das ist ja auch nicht nett!
      Ich bemühe mich, das direkt am Donnerstag zu schreiben, bin da allerdings bis abends an der Schule. Nu ja. Schaumermal.

      Gute Besserung wünsch ich dir! 🙂

      • Kaetchen schreibt:

        danke schön! zerfalle gerade in unterschiedlich kranke einzelteile, bäh. gestern abend konnte ich gar nicht online gehen: des kleineren kaetchen-kindes rücken juckte, und es musste sich ablenken. bis halb elf. und jetzt trau ich mich gar nicht mehr, noch mal augenblinkernd freundlich zu fragen, wie’s so war? alle noch am leben? ein schönes wochenende!

        • frauhilde schreibt:

          Oh nein, juckende Rücken sind SO gemein. Man kann nicht kratzen und man darf nicht kratzen. Pöh.
          Wie geht’s dem Kaetchen-Kind denn heute?

          Hihi, sie leben noch. Ein wenig zerzaust und auf dem Boden der (Lehrer-)Realität, aber sie leben! 😉

  4. Anne schreibt:

    Uh. Erste Chance voll vertan… Ich hoffe ja trotzdem auf ein happy end im Sonnenuntergang 😉
    Geheimtipp für gute-Laune-Gruppeneinteilungen: Ma-o-am (verdeckt ziehen, erst essen lassen, wenn alle Kirschen, Zitronen etc. einander gefunden haben)

  5. michael schreibt:

    Wo sind denn nun die beiden anderen Chaoten gewesen ? Haben die sich vor Aufregung übergeben müßen oder so ?

    BTW: Der Herr Petrus läßt fragen, ob Ihnen die Temperaturen jetzt so genehm sind oder ob Sie es noch etwas kühler möchten ? Man hat ihm eine Abmahnung angedroht, wenn sich die Frau Hilde noch immer über die heißen Temperaturen beschwert.

    • frauhilde schreibt:

      Die hatten das vergessen. Wajaklaa, oder?

      Na jaaaa … Heute Morgen um kurz vor sechs hatte das neun Grad. Das ist für einen Sommer ja schon sehr grenzwertig, finde ich.
      Letztlich passt die Temperatur im Durchschnitt schon (ein Tag 14, ein Tag 38 Grad, das macht im Mittelwert 26 und somit einen schönen Sommertag), nur halt die Einzeltemperaturen, die sind irgendwie doof.

  6. Corinna schreibt:

    Ich wäre am Donnerstag auch gern live dabei! Zu schade, dass das nicht geht. 🙂

  7. cidrin schreibt:

    Steht so was eigentlich im Lehrplan oder ist das Ihre Eigeninitiative?
    Wir durften damals sowas nicht (weder im Chaoten- noch im Puschelalter). Schade.

    • frauhilde schreibt:

      Die Idee stammt von Anne, die sie aus „Praxis Deutsch“ hat. Ich hab mir die Freiheit genommen, statt einer langweiligen Grammatikreihe am Ende des Halbjahres das zu machen. Immerhin haben die Chaoten vorher den Faust bewältigt, da hatten sie sich ein bisschen Erholung verdient.
      Da es in RLP kein Zentralabi gibt, stehe ich nicht unter dem Druck, x-tausend Sternchenthemen durchprügeln zu müssen, sondern habe rund um die potenziellen Themen fürs mündliche Abi noch viel Freiraum.

  8. Stefan K. schreibt:

    Tja… so lernen die Chaoten, wie wichtig die ersten Minuten sein können – und wie lange es nachwirkt, wenn man die vergeigt… 😉

    Ich fänd ja eine nachträgliche Evaulation in beiden Klassen spannend – möglichst mit anonymisierter Weiterleitung in die jeweils andere Klasse 😉

    • frauhilde schreibt:

      Wurde heute Morgen schon gemacht, inklusive Brief der Puschels an die Chaoten. Gut, der Inhalt war nicht das, was ich mir unter Evaluation vorstelle („M. ist voll hübsch!“ – „J. auch!“), aber immerhin. 😉

  9. giftigeblonde schreibt:

    Ich möchte so gern ein Mäuschen sein,..gg

  10. frlrottenmeier schreibt:

    *hüpf vor Aufregung und klatsch in die Hände*
    Nur noch einmal schlafen. Ich freue mich auf Ihren Bericht. 😀

  11. meineschreibblockadeundich schreibt:

    Hätt ich mal heute Morgen schon hier vorbeigelesen! Dann wäre meine Laune vielleicht nicht ganz so tief in den Keller verschwunden 😉 …

  12. Patty schreibt:

    Frau Hiiiiiildeeeee, wo bleibst du denn? *hibbel* Wir warten doch schon den ganzen Tag. Es ist doch schon Nachmittag, du liegst doch bestimmt auf dem Sofa rum! Los, berichte! 🙂

    • frauhilde schreibt:

      Sofa rumliegen?
      Schlurchz, ich kam um acht abends heim und dann musste ich noch Unterricht und dann hat sich mein Kreislauf bis auf weiteres verabschiedet und ich hab durchgepennt bis heute Morgen. Jaja, so war das.
      Aber der Bericht ist ja jetzt da. Zumindest Teil eins. *tröst*

  13. Eponine schreibt:

    LOL! Das ist ja süß *g* Armer Schüler E. – hätt er nicht gedacht, dass die Kleinen so sein können, hm!?
    Ich wiederhol mich immer wieder, aber: Du kannst sowas auf eine derart geniale Art und Weise schreiben, dass du mich immer wieder zum breiiiiiit grinsen bringst ;D

    • A. P. Glonn schreibt:

      Ich habe schon mindestens drei oder vier Mal versucht, die frauhilde zu überreden, ein Buch in dem Stil zu schreiben. Etwas Besseres als den toten Altmann kriegt sie locker hin, aber sie glaubt mir nicht oder ist zu faul. 😀 (Und dann versucht sie immer, mich totaaaaal unauffällig mit einer Frage nach meinem Buch abzulenken!)

    • frauhilde schreibt:

      @ Eponine (Menno, wieso landen meine Kommentarantworten immer nich da, wo sie sollen??)
      Schüler E. war schon ein klitzegrößeres bisschen fassungslos. *g* Da er aber hauptberuflich nervig und zickig ist, traf’s nicht den Falschen … *hüstel*

      Danke, das ist aber lieb!

  14. Stefan K. schreibt:

    Ich wünsche Dir einen entspannten Abend – mit ganz viel Lust zum Schreiben im Blog 😉

  15. A. P. Glonn schreibt:

    Die Puschels erinnern mich immer mehr an diesen uralten Film aus den 80igern. Kennt den noch einer? Mit so total süßen Viechern, die irgendwie durchgedreht sind, wenn denen … puh … was-auch-immer-passiert ist? Und die dann zu scharfzähnigen kleinen Monstern mutierten jedenfalls? Immer wieder witzig, von denen zu hören, und wie schön sich die Oberstufler bei denen abstrampeln müssen … Aber ehrlich gesagt, ich finde das Projekt eigentlich total super. Hast du dir das selbst ausgedacht oder steht das im Lehrplan? (Und entschuldige, falls du diese Frage schon irgendwo beantwortet hast, ich komme im Moment zu gar nix mehr.)

    • frauhilde schreibt:

      Gremlins. Diese Theorie hat Herr Teuschel auch schon aufgestellt. 😀

      Das ist die Idee von Anne, die hat es aus „Praxis Deutsch“. Ich hab’s aus Zeitmangel für meine Chaoten etwas abgewandelt.

      Schön, wieder von dir zu lesen; ich hoffe, der Stress wird so langsam ein bisschen weniger?

      • A. P. Glonn schreibt:

        Leider nicht, Lieblingsfrauhilde. Deshalb bin ich auch immer nur sporadisch hier bei dir, aber ich schaue trotzdem von Zeit zu Zeit vorbei, wenn’s dir nichts ausmacht. So ein Lacher ist echt nötig im Moment – danke dir dafür!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s