Vom Abschiednehmen I

Sie sind vorbei.

Zwei Jahre.

Die mit einunddreißig ganz, ganz kleinen wuseligen Puschels begannen, die ehrfurchtsvoll in der neuen Schule saßen – oder wuselten, wenn sie sich mal wieder verlaufen hatten. Die mit großen Augen ihre neue Welt betrachteten. Die in Tränen ausbrechen konnten, nur weil sie ihr Buch vergessen hatten. Die zwanzig Minuten inklusive ein Weinanfall über die Farbe des Umschlags für das Deutschheft diskutierten.

Und die einfach nur lieb und anhänglich waren (manchmal ein wenig ZU anhänglich).

Die Zeit verging, die Puschels wurden älter, es gab die ersten Zickereien, aber insgesamt blieb die Klasse eine tolle Einheit und war insgesamt von allen fünften Klassen die leistungsstärkste und bravste.

Dann verging noch mehr Zeit und es kristallisierte sich eine gewisse Gruppendynamik zuungunsten zweier Puschelinen heraus; man beorderte den Schulsozialarbeiter herbei, der mit den Puschels ein Sozialkompetenztraining machte, das auch fruchtete.

Die ersten Puschels kamen in die Pubertät und wurden ein wenig anstrengender, aber insgesamt blieb die Klasse eine ganz liebe und tolle. Mit Ausnahmen, aber die gibt es ja immer.

Die Frau Hilde hatte sie in 5 fünfstündig und in 6 dann noch vierstündig. Und es gibt nur ganz wenige Stunden, in denen sie laut wurde oder sich geärgert hat.

Und heute war die letzte der Puschelsstunden.

Und jetzt ist die Frau Hilde ganz schön traurig.

Aber das liegt vielleicht auch ein bisschen daran, dass sie heute einen Blick in den Unterrichtsverteilungsplan geworfen hat und gesehen hat, dass sie bis auf die Chaoten nur Mittelstufe (8 und 9) in Deutsch bekommt. In Geschichte übrigens auch.

Jubel.

Nicht.

Von den letzten Puschelsstunden erzählt sie dann morgen. Jetzt geht sie erstmal ins Bett und ist ein bisschen nachdenklich.

Advertisements

Über frauhilde

Chaostrampelndes Lehrerschusselchen
Dieser Beitrag wurde unter Schulkramzeugs veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

12 Antworten zu Vom Abschiednehmen I

  1. Cidrin schreibt:

    Tja, das Leben ist ein einziges Abschiednehmen.

    Und doch läßt etwas Kirschen blühen
    im April
    und läßt dich wieder fallen
    wenn du schwebst
    will wachsen, werden, hält nicht still
    und will dir einfach sagen, daß du lebst

    Okay, ich gebs zu, nur der erste Satz ist von mir. Der Rest natürlich von Konstantin Wecker.
    (Die „ß“ sind noch von vor der Rechtschreibreform).

  2. Die Puschels haben eine tolle Begleitung gehabt, von der sie sicher viele Jahre profitieren werden. Ist das denn kein Trost? Ein kleiner? Ganz klein? Na, also! ;o)

  3. sunshinemuffin schreibt:

    Neeeeeeeeeein, keine Puschels mehr? 😦

    • frauhilde schreibt:

      Leider nicht.
      Ich werde ab nächstem Schuljahr so viel Mittelstufe haben, da muss ich mir vermutlich auch mal Namen für die Klassen ausdenken (ich hab aber irgendwie das Gefühl, es werden nicht so nette Namen wie „Puschels“ werden … *g*).

  4. Judith schreibt:

    😦 *über-den-Kopf-streichel*

  5. diewiderspenstige schreibt:

    Ooooohhh wie süß, da hat aber jemand die Puschels ganz arg lieb gehabt… 😉
    Ach Hildi, nicht traurig sein, irgendwann kommen auch wieder neue kleine Zwerge und außerdem, die 7.- und 8.Klässler waren auch mal puschelig (und sind das manchmal immer noch, wollen sie halt nicht so zeigen… 😉 )

    • frauhilde schreibt:

      Widi, die sind NET puschelig. Die sind … pubertierend. Das widerspricht sich mit puschelig!!
      Wir können ja im nächsten Schuljahr einen Namen für die diversen Mittelstufler (zwei Achte und eine Neunte) suchen. 😉

      • Anne schreibt:

        Meiner Erfahrung nach werden aus den nettesten Puschels oft die wildesten Pubertiere – oft muss da was nachgeholt werden 🙂 (lass Dir in ein paar Monaten mal erzählen…)
        Erste Vorschläge: Pu-bertis & Pu-ernies

        • frauhilde schreibt:

          Pu-Bertis finde ich sehr niedlich!
          In spätestens sechs Wochen wisst ihr mehr, was die neuen Spitznamen angeht. 😉

          Halte durch, Anne, noch drei Wochen für euch, das schaffst du!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s