Von Stöckchen I

Nämlich wegen weil die Frau Hilde hat im letzten Jahrtausend vor einiger Zeit Stöckchen an den Kopf geworfen gekriegt. Und nicht nur eins, sondern drei. Und das hat die Frau Hilde dermaßen überfordert, so intelledingsig, dass sie die Sache auf der Stelle verdrängt hat.

Aber jetzt sind ja Ferien und außer aufm Sofa rumzugammeln und die „Die Hard“-Tetralogie zu schauen sich ums Arbeitszimmer zu kümmern hat die Frau Hilde gerade nicht viel zu tun. Außerdem hat sie extrem gute, weil endorphingeschwängerte Laune, nämlich heute Morgen ist sie nach sehr zähem Anfang (die ersten zehn Minuten wollte sie jede Minute ca. sechzig Mal aufhören) eine Stunde lang gejoggt. Langsam, aber eine Stunde. Danach hat sie geduscht und Wäsche gemacht und jetzt ist es 9 Uhr am Morgen und die Sonne scheint. Fein ist das.

Ja, also jedenfalls sind der Frau Hilde die Ausreden ausgegangen, und deshalb arbeitet sie die Stöckchen jetzt mal chronologisch ab, allerdings mit einer kleinen Hild’schen Modifikation, nämlich wegen weil die Frau Hilde kann das nicht, drei mal elf Sachen über sich erzählen. Und deshalb macht sie aus drei Stöckchen eins, beantwortet nacheinander brav alle Fragen, erzählt dann aber nur einmal elf Sachen über sich, stellt elf weitere Fragen und … ähm … bis dahin ist dann Weihnachten. Ja.

Also, wo war sie?

Ach ja.

Also, Stöckchen Nummer eins wurde vom lieben Stellinchen geworfen. Und die stellte folgende Fragen, selbigwelche die Frau Hilde nun also beantworten wird. Oder es zumindest versuchen.

Gefällt dir schwarzer Humor? OU JAAAA!!
Hast du Höhenangst? OU JAAAA!! Früher als Kind nicht, aber seit Jugendzeiten ganz doll arg. Was ganz prima ist, wenn man mit seiner Klasse in den Kletterpark gehen muss am Wandertag …
Was wärst du gerne für ein Tier und warum? Die Frau Hilde denkt selten darüber nach, ein Tier zu sein. Wenn sie sich mal wieder wo blamiert hat, dann wäre sie gern eine Maus. Oder unsichtbar. Aber ansonsten …
Hast du ein Lebensmotto, oder Sprüche, die dich sehr ansprechen? Ja, ziemlich viele sogar. Von ernst über humorvoll.
Was wolltest du in deinem Leben schon immer mal machen? Ganz doll viel. Einigen Leuten die Meinung sagen, und zwar so richtig. Bungeejumping. Auf den Tafelberg klettern. Mit einem Cabrio fahren. Einen Marathon laufen. Nach Island. Die Hurtigruten. Nach Finnland. In die schottischen Highlands. Und ganz doll viel mehr.
Hast du es getan? Na ja, auf den Tafelberg geklettert (die letzte halbe Stunde war’s eher ein Kriechen) ja. Der Rest kommt vielleicht hoffentlich noch.
Welche Musikrichtung gefällt dir? Ganz viele. Meist Indie/ Alternative, aber auch Punk, Metal. Und Klassik.
Magst du Kinder? Das bietet sich bei der Frau Hilde ihrem Beruf fast schon an. 😉 Ja, nee. Also, sie mag Kinder. Nur mehr als dreißig und wenn sie schreien/ kreischen/ pubertieren, dann sind die schon ein bisschen anstrengend. Und manchmal möchte man sie schon gerne mit den Füßen voran aus dem dritten Stock halten und ein bisschen schütteln und so. Aber meist mag sie Kinder wirklich gern.
Wer kennt dich am Besten? Der Frau Hilde ihre besten Freunde.
Was findest du interessant? Hm. Alles? Doofe Antwort, aber erstmal ist ja alles, also alles Neue interessant. Und dann kommt es darauf an, ob das interessant bleibt oder nicht.
Was macht ein Vorbild für dich aus? Uff. Schwere Sache, das. Was ist eigentlich ein Vorbild? Für die Frau Hilde ist das jemand, dessen Einstellung oder dessen Taten entweder nachahmenswert ist oder dessen Einstellung/ Taten in irgendeiner Form so wertvoll sind, dass man ihn dafür bewundert. Hm. Bewundert klingt ja auch doof. Aber also zum Beispiel Nelson Mandela. Der ist sicher ein Vorbild, aber nicht im Sinne, dass es nachahmenswert ist, also das ginge ja zum Beispiel für die Frau Hilde nicht. Aber dass es bewundernswert ist. Das jetzt mal im Großen. Im Kleinen gibt es so viele Beispiele. Menschen, die sich um andere kümmern und die vielleicht sogar Nachteile für sich in Kauf nehmen, um die Situation eines anderen verbessern zu können. Die Frau Hilde hat, wenn sie so darüber nachdenkt, eigentlich kein Vorbild. Aber es gibt Menschen, die sie sehr bewundert.

So, das war jetzt mal der erste Teil.

Die Frau Hilde schaut jetzt mal nach Bruce Willis und danach nach dem Arbeitszimmer (wer hat eigentlich gesagt, dass Arbeit vor Vergnügen sein muss?).

Bo-bo-borowski und all das. Sagt die Frau Hilde und entschwindet ins Wohnzimmer.

Advertisements

Über frauhilde

Chaostrampelndes Lehrerschusselchen
Dieser Beitrag wurde unter Der Leben an sisch, Dinge, die die Welt nicht wissen musste, So Zeugs veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

12 Antworten zu Von Stöckchen I

  1. ClauDia schreibt:

    Moinsen 🙂 nimm mich mit… zu Bruce *sabber* ♥
    und ich warte auf die Fortsetzungen 🙂
    LG Claudia

  2. michael schreibt:

    > Was wärst du gerne für ein Tier und warum?

    Ich wäre gerne immer noch Mensch 🙂 . Andere mögen das anders sehen!

  3. Stefan K. schreibt:

    Frau Hilde, bist Du wirklich am Sonntag morgen vor acht Uhr aufgestanden, um laufen zu gehen?? :-O

    Oder hast Du raus, wie man Blog-Beiträge per Zeitschaltuhr freischaltet? 😉

    … oder ist das die senile Bettflucht? 😉 😉

    Ich bin erst heute am Montag und erst ab halb neun laufen gewesen…

    • frauhilde schreibt:

      Tihi, ich nehme an, dass senile Bettflucht durchaus eine Rolle dabei gespielt hat …
      Keine Ahnung, ich bin aufgewacht und aufgestanden und dann losgelaufen. Komische Sache, das! 😉

      Halb neun geht ja auch noch; später finde ich’s im Moment ZU heiß. Kannst du bei diesem Wetter eigentlich auch abends gehen?

  4. diewiderspenstige schreibt:

    Bungeejumping bei Höhenangst?! 😀 Bist du sicher, dass es dir gut geht?

    P.S. Wenn du nach Island gehst, gib Bescheid, ich will miiiiiiiit!! 😀

    • frauhilde schreibt:

      Na ja, so als Konfrontationstherapie, weißt du? Wenn ich einen Bungeesprung überlebe, dann kann mich die Haushaltsleiter nicht mehr schocken. Ungefähr das ist mein Plan. 😀

      Ja, ich sag dir Bescheid und nehm dich im Handgepäck mit, oki? 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s