Von Jahreswechseln und sowas alles

Eigentlich sollte das jetzt ein total pathetischer Jahreswechsel-philosophisch-behandeln-Beitrag werden. Aber okay. So was kann die Frau Hilde nicht.

Deshalb kommt jetzt ein Frau-Hilde-Beitrag.

Nämlich, also, die Frau Hilde begeht den Jahreswechsel zusammen mit noch sechs anderen bei einer lieben Kollegin hier in Hildehausen. Und wie das so ist, wenn ein Haufen verspulter Chaotinnen etwas plant – es endet im Chaos.

Kollegin T., bei der das Ganze stattfindet, weilte über Weihnachten in Spanien. Und smste von dort aus, man wolle Raclette machen, wer denn was mitbringe.

Die Angesmsten übten sich zunächst in vornehmer Zurückhaltung.

Bis gestern Nachmittag.

Da fiel dann C. auf einmal ein, dass es sich ja anböte, die Sachen auch einzukaufen und das Ganze vielleicht auch ein wenig zu koordinieren. Und deshalb schrieb sie G. und dFH an, selbigwelche auf der Stelle in Hektik ausbrachen.

C. schrieb, dass sie jetzt in die Stadt ginge und dieses und jenes einkaufe. Aber wie sei das nun mit dem Käse, wie viel brauche man denn da?

G. rechnete vor und C. sagte, dass sie doch jetzt nicht anderthalb Kilo Käse kaufen würde.

Die Frau Hilde bot sich an, den Rest des Käses zu übernehmen, außerdem Zucchini und Ananas und Möhrchen.

Das Ganze ging dann noch eine Weile hin und her, und so war es dann schon etwas später am Tag, als sich die Frau Hilde auf den Weg gen Supermarkt machte. Okay, vielleicht lag das auch daran, dass die Frau Hilde den halben Tag in Jogginganzug in der Wohnung rumgegammelt war und so überhaupt keine Lust hatte, sich aufzuhübschen und in die dunkle, kalte, feindliche Welt zu eiern.

Im Supermarkt war die Frau Hilde entgegen ihrer naiven Annahme dann eher nicht so allein. Ungefähr drei Viertel Hildehausens hatten sich ebenfalls dort eingefunden. Die Frau Hilde versuchte, klein und unauffällig durch die Massenschlacht vorm Kühlregal zu huschen, warf mal dies, mal das in den Wagen, verwechselte beim Obst den Wagen mit dem einer anderen Kundin, entschuldigte sich, huschte weiter, suchte zehn Minuten lang nach Raclettekäse, kam dann auf die glorreiche Idee, dass der Mittwoch ja ein Feiertag ist und sie deshalb vielleicht was zu essen kaufen sollte, las zwischendrin eine SMS von G., der eingefallen war, dass sich ja noch niemand um die Getränke gekümmert hatte, schrieb zurück, dass das bitte die Autobesitzer tun sollten, dackelte schließlich zur Kasse, zahlte einen unglaublichen Betrag, holte noch schnell Brot und versuchte dann, die Einkäufe auf ihrem Rücken und dem Rosinante-Bikel zu verteilen. Das klappte suboptimal, weshalb Bikel und Hilde etwas Schlagseite hatten und sich spontan dafür entschieden, den Heimweg zu Fuß zurückzulegen.

Daheim angekommen, packte die Frau Hilde ihre Einkäufe aus und tat den anderen dann kund, was sie gekauft hatte.

Prompt kam Antwort von denen mit deren Liste – und man stellte fest, dass man jetzt statt einem immerhin rund zweieinhalb Kilo Käse hatte …

Die Frau Hilde machte es sich in der Küche gemütlich, beschloss, bis auf den Gang zu T. die nächsten drei Tage nicht mehr aus dem Haus zu gehen, schaute ein bisschen Fernsehen, und dann fiel ihr siedendheiß ein …

DFH: Oh. Haben wir einen Raclette-Gril??

C: Oh. Ja. Das wäre wichtig …

Ja, wajaklaa. Das Wichtigste hätte man natürlich vergessen.

Nun denn.

Die Frau Hilde gammelt jetzt mal noch ein wenig, wegen weil damit sie das heute Abend auch durchhält. Man wird ja nicht jünger. Und aufbleiben bis nach Mitternacht, das kann die Frau Hilde nicht mehr so gut.

Euch wünscht sie einen guten Rutsch und ein gesundes, fröhliches, glückliches und zufriedenes neues Jahr!

Advertisements

Über frauhilde

Chaostrampelndes Lehrerschusselchen
Dieser Beitrag wurde unter Der Leben an sisch, Dinge, die die Welt nicht wissen musste, So Zeugs veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

37 Antworten zu Von Jahreswechseln und sowas alles

  1. ClauDia schreibt:

    und nun? gibts Käsefondue? 🙂
    Egal, was es gibt, habt einen fröhlichen Abend und feiert feste. Dir auch ein gutes neues Jahr, an dem du uns biddebidde wieder teilhaben lässt, ja?
    Guten Rutsch und liebe Grüße aus Berlin
    Claudia

    • frauhilde schreibt:

      Nein, es gab Raclette; da wir vermittels null Absprache dann drei Raclette-Grills hatten, war das auch kein Problem … 😀

      Dir ebenfalls einen guten Rutsch und ein wunderbariges 2014! 🙂

  2. giftigeblonde schreibt:

    Herrlich!
    Koordination ist nicht jedermanns Sache.
    Ich hab alleine koordiniert, das war einfach, ich packe Mann und Kind 1 zum Chinesenbuffet und gemeinsam packen wir uns gen 9 Uhr spätestens wieder nach Hause zu den Katern.
    Kind 1 wird sich dann aufhübschen, ausgehen.
    Kind 2 wird nach Dienstschluss dasselbe machen um morgen früh um 8 wieder arbeiten zu gehen oder so….gäääähn
    Der Mann und ich hüten Kater und Haus und trinken Asti!
    Auch nett was?

    Alles Liebe, liebe frauhilde und einen wunderbaren Rutsch ins neue Jahr!

    • frauhilde schreibt:

      Ach, Koordination wird überbewertet. 😀
      So war es viel lustiger. Wir hatten auch von allem mehr als genug …

      Ich hoffe, ihr hattet einen primaigen Abend!!
      Haben sich die Katerln erschreckt wegen der Böller?

      • giftigeblonde schreibt:

        Meinst du?
        Ich bin an sich schon der Plänemacher, die Durchführung an sich überlass ich dann gerne anderen hihi.
        Käse hattet ihr aber genug ja?

        Wie es den Katerln ging, kannst du auf den Tagesgedanken nachlesen, dem Bären nicht gut grrrr

        • frauhilde schreibt:

          Hehe, Sina, du bist engagiert – du planst nächstes Jahr; einkaufen tu dann ich.

          Und ich denke, die Gastgeberin hat für den Rest des Monats käsetechnisch ausgesorgt … 😀

          Ich hoffe, ich komm am Wochenende mal endlich wieder dazu, deine Tagesgedanken mit Muße zu lesen!!

          • giftigeblonde schreibt:

            Hach wollte schon immer als Planer arbeiten ggggg.

            Käse ist eh gut, wenn man ihn mag!

            Dezember waren nur Weihnachtslieder, die brauchst net nachzuholen, aber 25. Dezember gings normal los mit den Tagesgedanken, gut das die bleiben und net davon rennen gell 🙂

  3. handvolldackel schreibt:

    Und was macht ihr jetzt? Fondue? Käseigel? Ich wünsche dir in jedem Fall viel Spaß und ein frohes Neues Jahr!

  4. knisterbunt schreibt:

    Herrlich! Raclette gibts hier auch (Nationalstolz und so…) allerdings koordinieren wir über Doodle. Eine Liste rein mit allem was man haben muss und jeder macht sein Kreuzchen bei dem was er holt. Guter Überblick, besonders für uns Gastgeber.
    Schönes Neues!

    • frauhilde schreibt:

      Wir haben’s vermittels Whatsapp-Gruppe auch noch hingekriegt – und hatten natürlich viel mehr als genug. 😉

      Dir auch ein gutes neues Jahr! Ich hoffe, ihr seid gut reingerutscht!

  5. Eponine schreibt:

    Tihi. Ich wünsch euch viel Spaß und einen guten Rutsch und überhaupt 😀 Wir (= Freund und ich) sind zu einer Zombie-Party eingeladen und dürfen uns später am Abend mit Schminke, Kunstblut und -wunden etc. austoben *hrhr* Und davor kleinen, nervösen Familienhund hüten, die was Sylvester überhaupt und gar nicht leiden kann und grad aufm Sofa pennt. Bis 2014!

    • frauhilde schreibt:

      Danke, liebe Eponine!
      Zombie-Party klingt super. Nur ein bisschen arg nach Blut und Untoten. 😉
      War’s schön?

      • Eponine schreibt:

        Leider dann doch nicht stattgefunden… stattdessen krank im Bett =( dafür aber mit Freund an meiner Seite 🙂
        Hoffe, ihr hattet es schön!?

        • frauhilde schreibt:

          Lustig hatten wir’s. Und da ich nie Alkohol trinke, hab ich den Sekt sehr, sehr gemerkt (ich muss zugeben, dass es ungefähr eine dreiviertel Flasche war …). Auf dem Heimweg haben das Rosinante-Bikel und ich uns beim Gehen/ Geschobenwerden gegenseitig stützen müssen … 😀

          Krank ist ja ganz blöde (aber mit liebevoller Betreuung hoffentlich erträglich!). Geht’s dir denn inzwischen wieder besser?

  6. psychoberta schreibt:

    Einen wunderschönen Abend wünsche ich dir. Ganz viel Spaß!

  7. herr_mess schreibt:

    Na da wünsch ich viel Erholung von dem ganzen Stress. Rutsch gut rüber! Und wenn du Hunger kriegen solltest, nasch einfach von den 2,5 Kilo Käse (börks) 🙂

    • frauhilde schreibt:

      So arg viel blieb da gar nicht übrig (was vielleicht auch daran gelegen hat, dass irgendein Genie den Käse am Ende direkt neben dem Raclette-Grill platziert hat; das tat dem Käse nicht so arg gut …).
      Dir ebenfalls einen guten Rutsch und ein schönes neues Jahr! 🙂

  8. daslandei schreibt:

    Na Raclettekäse kann man zur Not auch prima einfrieren. Bei so Aktionen bin ich übrigends großer Fan von: einer kauft ein und das Geld wird geteilt. Sonst endet das ja im Chaos und mit 2 1/2 Kilo Käse. Wobei – auch bei der Version einer kauft ein und wir teilen das Geld saßen wir schon mal ohne Käse beim Raclette. Aber das war eher so ein Ding andere Familien, andere Sitten (wobei ich Raclette ohne Käse immer noch nicht kapiere und das ein Abend mit einem seeeeehr schlecht gelaunten Herrn Landei an meiner Seite war…

    Nun, hier ist auch genug Käse vorhanden und wir werden uns ab demnächst der Völlerei widmen 😉

    Dir liebe Frau Hilde einen guten Rutsch und alles Liebe für 2014!!! *virtuelleUmarmung*

    • frauhilde schreibt:

      Ja, die Einer-kauft-ein-Sache hat nicht so ganz primaig geklappt …
      Aber hei, wir hatten von allem doppelt und dreifach und somit schlagende Argumente, uns die Ränzlein so richtig vollzuschlagen! 😉
      Raclette mit ohne Käse ist irgendwie … kein Raclette??

      Ich wünsch dem lieben Landei auch ein wunderprächtiges neues Jahr; ich hoffe, ihr seid gut reingerutscht! *re-drück* 😉

      • daslandei schreibt:

        Ne, Raclette ohne Käse ist irgendwie – kein Raclette. Ist seitdem aber der running-gag bei uns 😉

        Ja, wir hatten ein schönes Silvester – wir haben ganz gemütlich mit Besuch aus zu Hause ins neue Jahr reinraclettiert – mit Käse! Waren um 0.00 Uhr noch nicht mal draussen – aber das lohnt sich hier auch nicht.

  9. michael schreibt:

    Ob mit oder ohne Raclette-grill: Frohes Neues und möge das Chaos mit Ihnen sein.

    I

    • frauhilde schreibt:

      Dankeschön!
      Das Chaos klebt mir quasi an den Socken, das werd ich nicht los …

      Dir ebenso ein gutes neues Jahr und viel Glück, Zufriedenheit und schöne Dinge 2014!

  10. diewiderspenstige schreibt:

    Hihi, klingt, als wären da mehrere Hildi-Ähnlichen – nicht böse gemeint!!! 😀

    Bei uns gibt´s auch Raclette, allerdings mit ohne zweieinhalb Kilo Käse 😉
    Guten Rutsch, Hildi, hoffentlich gibt es auch 2014 hier zu lesen!

    • frauhilde schreibt:

      Ja, da waren viele, viele Hilde-Klone am Werk …

      War’s schön bei euch?

      Ich wünsch dir ebenfalls ein primaiges 2014 und hoffe dasselbe für deinen Blog! (Trotz Mathe … *g*)

  11. Jürgen schreibt:

    Alles Gute für 2014, Frau Hilde!
    Ich hoffe, immer viel von Ihnen zu lesen. Macht ganz viel Spaß und erheitert manchen triesigen Abend.

    • frauhilde schreibt:

      Danke, lieber Jürgen!
      Ich wünsche dir ein ruhiges und entspanntes neues Jahr. Lang ist es nicht mehr hin bis zu DEM Tag, wenn ich dich richtig verstanden habe, oder?

      • Jürgen schreibt:

        Na ja, 1. August…
        Und wenn unsere Lieblingsnachfolgerin Chefin wird (sie ist ja jetzt schon meine), dann werde ich mich auch noch weiterhin einbringen. Das wünschen zumindest bisher alle, einschlieißlich Hausmeister und Putzfrauen. Aber ich werde das nicht zu arg treiben. Vielleicht Kooperationspartner und Freunde betreuen. Mal schauen. Woher wissen Sie das?

        • frauhilde schreibt:

          *flüster* Ein gewisser Herr Hauptschulblues hat es mal angedeutet. Das genaue Datum wusste ich aber nicht mehr.
          Könnt ihr intern besetzen bei Schulleiterstellen?

  12. Anne schreibt:

    Da das alte ja so (unkoordiniert, aber alles wurde) gut zu Ende ging, darf das neue Jahr gern so weiter gehen, oder? Das wünsche ich dir jedenfalls herzlich, ein wunderbares 2014.
    Danke für viele Lacher, Anregungen und nachdenkliche Momente!
    Darauf einen Eggnog, extra für Historiker http://read.bi/1fnmbHA
    Nein, das ist nix für die Geschichtsachter. Denen erzählst du lieber von Jeffersons Eiskrem, Link in den Kommentaren zum Eggnog. Vielleicht hast du ja Glück und einer probiert es wirklich aus? Mir haben schon 2x Schüler (ja, Jungs) selbst gebackene, original Chocolate Chip Cookies nach dem Lied der Wise Guys mitgebracht 🙂

    • frauhilde schreibt:

      Danke, liebe Anne, und vielen Dank für die ganzen netten Mails und Kommentare im letzten Jahr!

      Hm … Kann ich auch einfach den Nogg mit ohne Egg trinken? 😀
      (Den Geschichtsachtern könnte ich aber davon anbieten; vielleicht sind sie angeschückert leichter handhabbar …)

  13. Corinna schreibt:

    Ich bin sehr froh, dass Du den Ausflug in den Supermarkt überlebt hast. Pasquale hat mich gestern 3 Mal in die Höhle der italienischen Hausfrauenlöwen geschickt – ein traumatisches Gedränge, Anstehen und umdisponieren (weil „Gibt’s nicht mehr.“). Ich glaube, ich werde für mindestens zwei Wochen allen Supermärkten fern bleiben.

    Schön, dass es mit dem Raclette doch noch irgendwie geklappt hat – wie so meistens alles irgendwie klappt im Leben. 😉

    Alles Gute im neuen Jahr,
    Corinna

  14. hoetuspoetus schreibt:

    Wie guhuhut!!!
    Wir sagen in solchen Situationen immer:
    „…gut, dass wir drüber gesprochen haben…“

    Dir ein zauberhaftes 2014!!!
    Und danke für die käsige Geschichte….
    Mein Mann hat nun wieder bis zum 25.12. „genug“ vom Raclette…
    … wenn es nach Söri ginge, dann würden wir das JEDEN Tag machen!

    Ganz liebe Grüße!
    Katja

    • frauhilde schreibt:

      Oh ja, das glaub ich, dass Söri Spaß am Raclette hatte! Ist ja auch abenteuerlich, wenn man sich da sein Pfännchen beladen und grillen kann! 😉

      Dir ebenfalls ein ganz zauberhaftes neues Jahr!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s