Von verbotenen Substanzen

Die Frau Hilde besitzt seit Beginn dieses Schuljahres einen neuen bzw. gebrauchten Grundkurs, den sie von einer scheidenden Kollegin geerbt hat. Von diesem Grundkurs wird noch zu reden sein. Heute aber nur ein Schnellchen.

Die Kindlein durften sich – wie der letztjährige Grundkurs – eine ihrer Lektüren selbst aussuchen. Und sie suchten sich dies hier aus. Die Frau Hilde las es mit Begeisterung und jedenfalls aber jetzt sind die Kursler fleißig dabei, Gruppenpräsentationen zu erarbeiten. Das ist anstrengend für die Schüler und höchst langweilig für die Lehrerin.

Heute saß man so da, arbeitete, und ab und an unterhielt man sich ein wenig. Aus der Frau Hilde bis dato nicht nachvollziehbaren Gründen kamen die Kindlein von Kuchenbacken auf Arschbacken, und plötzlich drehte sich das Gespräch darum, welches Kursmitglied wohl der Typ für welche Drogen sein könnte.

Die Frau Hilde schenkte dem Ganzen keine Aufmerksamkeit, weil es sie eher mäßig interessierte.

Bis sie ihren Namen hörte.

Z., ein ganz putziges Kerlchen, intelligent, mit einer gesunden Portion Ironie und Sarkasmus ausgestattet, nebenher der zweitfaulste Schüler, den die Frau Hilde grad so hat, grinste seine Lehrerin an und tat dann wörtlich das Folgende kund:

„Und Sie sind ja der deutsche Standardkiffer, der ab und zu ein paar Pilzchen kahlt (1).“

Zack, Bäm.

(1) heißt „isst“. Wusste die Frau Hilde bis heute auch noch nicht.

Übrigens konsumiert sie weder das eine noch das andere. Aber sie hat sich köstlich amüsiert. Was sie aber bis jetzt nicht weiß, ist, also, wie IST man denn so vom Charakter her, wenn man der oben genannte Typ ist? Jemand ’ne Idee?

 

Advertisements

Über frauhilde

Chaostrampelndes Lehrerschusselchen
Dieser Beitrag wurde unter Schnellchen, Schulkramzeugs veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

33 Antworten zu Von verbotenen Substanzen

  1. Karo-Tina Aldente schreibt:

    Da fällt mir nur ein: relaxt.
    Zwanglose Grüße aus dem Garten ❤

  2. Anne schreibt:

    gechillt oder wie das so heißt 😜
    Frohes Schaffen! (hier steht Probeabi an… ihr habts ja schon hinter euch, beneidenswert)
    Liebe Grüße Anne

    • frauhilde schreibt:

      Alda, bin isch voll getschillt so!

      Schriftliches hamwa. Mündliches steht bevor. Ich hab aber nur fünfzehn diesmal. Uff.
      Hast du einen LK dieses Jahr?

      • Anne schreibt:

        *nur* 15 mündliche Prüfungen. Uff. Danach brauchst du dann eine Runde Pilzrauch oder so…

        Jup, ich bin wieder dabei.
        LK/GK gibt es ja in BaWü nicht. Hier müssen alle (ich wiederhole: ALLE) ins schriftliche Abitur.
        Gestern war Deutschklausur unter Abiturbedingungen.
        Schüler N. bei der Abgabe nach 330 Minuten:
        „Das Gute: Geschafft.
        Das Schlimme: Wir müssen das noch mal machen…“

        Frau A., Heftstapel auf dem Arm:
        „Noch nicht geschafft.
        Und das Schlimme…“

  3. pimalrquadrat schreibt:

    Die Frau Hilde ist somit und hiermit und für alle Zeit die absolut coolste Lehrerin von der Welt! Terry Pratchett zu lesen, wie geil ist das denn! 😀

    Hm, weißt, wenn ich das Gemälde deiner Wenigkeit betrachte, welches so unschuldige kleine Schülerleins fabriziert haben, dann könnte das schon sein. :mrgreen:

    Spaß beiseite, ich hab keine Ahnung, wie man auf solche Ideen kommt. ^^‘

    • frauhilde schreibt:

      Gell? Ich mag den auch. Der Humor! ❤
      In Deutsch machen wir's halt normalerweise nicht, wegen weil deutschsprachige Autoren und sowas alles. Aber haben ja die Kindlein gewählt. Ich bin unschuldig!
      Nächstes Jahr dann ein Star-Wars-Buch. *hrhr*

      • pimalrquadrat schreibt:

        Ähm, ich ja nicht so. Hab die Farben der Magie zweimal an exakt derselben Stelle wegen Langeweile abgebrochen, und trau mich seitdem nicht, ein anderes Buch von ihm zu lesen. 😳
        Aber wenn du Mort empfiehlst, überleg ich mir das noch einmal. 😉

        Trotzdem find ich es cool, dass du den lesen lässt, immerhin ist er ein Klassiker. 🙂

        Unschuldig? Die Pilzehilde? :green:

        Star Wars? 😮 Echt jetzt?! Und im Jahr drauf dann Star Trek oder wie? 😀

        • ullli23 schreibt:

          „Gevatter Tod“ hatte mir am besten gefallen, dicht gefolgt von „Und ab die Post“, das ich auch sehr empfehlen kann 🙂

          • pimalrquadrat schreibt:

            Gut zu wissen! Dann landet das doch wieder auf der „to read“-Liste. 🙂

            • Rolly schreibt:

              Die Farben der Magie ist wirklich nur was für Fantasy Fans die in der Lage sind herzlich über sich selbst zu lachen. Weiter sollte man wen man das anpackt mindestens Elric von Melniboné von Michael Moorcock und den Schwerter-Zyklus von Fritz Leiber gelesen haben, sonst versteht man fast nur Bahnhof.
              Eigentlich alle Scheibenwelt-Bücher, die nach Farben der Magie und Das Licht der Phantasie geschrieben wurden (Angefangen bei „Das Erbe des Zauberers) sind wesentlich eigenständiger. Sie parodieren und karikieren nicht mehr „sich selbst“ bzw. gängige Fantasy Schemata, sondern alles mögliche, z.B. Religion (Einfach Göttlich), Ägypten (Pyramiden), China (Echt zauberhaft), Hollywood (Voll im Bilde), Australien (Heisse Hüpfer), Shakespere (MacBest, Lords und Ladies) etc. etc.
              Einige (z.B. Pyramiden, Einfach göttlich) können eigenständig gelesen werden, bei anderen ist das Einhalten einer bestimmen Reihenfolge sinnvoll, Wikipedia und zahlreiche Scheibenweltwikis helfen hier. Meine Empfehlung für einen Einstieg ist „Einfach göttlich“. Bei Gevatter Tod (einem guten Einstieg in den „Tod“-Zyklus) ist die Sprache einfach noch nicht so gut entwickelt, bei „Und ab die Post“ (dem ersten Feucht von Lipwig Roman) ist Ankh-Morpork schon in einem so entwickelten Stadium das vieles schwer zu verstehen ist. Hier ware vielleicht noch „Wachen, Wachen!“, der erste Band über die Stadtwache, interessant. Hier wird die Entwicklung von Ankh-Morpork zur „funktionierenden“ Gemeinde eingeleitet.
              Wenn du dir wirklich was Gutes tun willst und dein Englisch verbessern willst, lies die Bücher im Orginal. Bei der Übersetzung ins Deutsche geht leider ziemlich viel verloren.

              • pimalrquadrat schreibt:

                Das erklärt vermutlich, warum ich die „Farben“ bisher nicht witzig fand, mir fehlt der Kontext. ^^‘
                Danke für die Einweisung, das scheint mir aber fast schon eine Wissenschaft für sich zu sein, überhaupt einmal einen Einstieg zu finden. 😀

                Ich lese sowieso meist auf Englisch, ist günstiger, schneller verfügbar, und Übersetzungsfehler gibt es auch nicht. 🙂

      • Rolly schreibt:

        Wenn wir „damals“ (also vor ca. 35 Jahren, hust) unseren DeutschlehrerInnen einen solchen Vorschlag gemacht hätten, nicht auszumalen. Da war schon ein Referat über Science Fiction hart an der Grenze des erlaubten.
        Meine Englischlehrerin in der Oberstufe (Frisch von der Uni) war da etwas entspannter, wir haben neben Zoo Story (da habe ich das Lesen konsequent verweigert, war mir zu langweilig …) Jonathan Livingston Seagull und The Hobbit gelesen. Ausserdem durfte ich meine mündliche Abiprüfung über frühe Erzählungen von Isaac Asimov abhalten.
        Aber im Deutschunterricht? Faust, Die Physiker und Mutter Courage (letzteres bei meinem stockkonservativen Deutschlehrer immerhin erstaunlich). Die Physiker habe ich noch genossen, von Faust weiß ich bis heute (inzwischen leider) fast nichts und bei Mutter Courage war ich mit dem Lehrer schon so verquer dass ich da aus pupertärem Protest nicht mitgearbeitet habe (im Nachhinein auch schade). Ich wünsche jedenfalls viel viel Spaß mit dem leider viel zu früh verstorbenen PTerry 🙂

        • frauhilde schreibt:

          Dankeschön! Bis auf eine Schülerin hatten sie den Spaß auch.
          Ich mach das auch nur in Grundkursen; da bin ich ja bei den Lektüren flexibler und kann schon mal eine von den Schülern selbst ausgesuchte dazwischenschieben. Im LK geht das leider nicht.
          Und den Faust müssen die künftigen Dreizehner gleich übernächste Woche lesen. *hrhr*

  4. sunshinemuffin schreibt:

    Definitiv tiefenentspannt.

    Und: Scheibenwelt ❤

  5. Hauptschulblues schreibt:

    Über Vielem stehend, was da so von den Kids kommt.
    Dann evtl. noch die Erscheinung: nicht alltäglicher Mainstream.

  6. UɐɹɟʇɐʞıuU² schreibt:

    Tiefenentspannt ;).

  7. ()
    1. Ich liebe deinen Grundkurs! kann ich mir den mal ausleihen?
    2. Tiefenentspannt ist nur Effekt des Kiffens. Bei Pilzen kmmen unkontrollierbare Anfälle von schräger Kreativität dazu… ^^ 🙂

    • frauhilde schreibt:

      1. Na ja … Da gibt es auch Diskutanten und -onkels, da wachsen dir graue Haare … 😉
      2. Also tiefenentspannte schräge Kreativität? Das klingt irgendwie … gut!

  8. Ich vergaß: (1. ein „o“ im vorigen Kommentar)
    2. Als nächstes bitte „Good Omen“ von Terry Pratchett vornehmen! <- Tipp eines bekennenden Fans

  9. Sylana schreibt:

    Echt jetzt? Dieser Kurs ist mir sympathisch.
    Die Scheibenwelt im Deutschunterricht….was war denn noch auf der Liste?

    Von Pilzen kann man anscheinend ganz schön gaga werden….

  10. tinatainmentia schreibt:

    Hihi, vor ein paar Jahren haben wir uns in Sprachwissenschaft mal groß und breit darüber unterhalten, wie viele Wörter es für „essen“ gibt. Und dann gab es eine Riesendiskussion, weil nur 6/20 Teilnehmern (mich eingeschlossen) das Wort „kahlen“ kannten. :mrgreen:

    Fraa Hilde, wie sind denn die Scheibenwelt-Romane so? Sind die empfehlenswert? (Nicht, dass ich Zeit oder Geld oder Platz in meinem Bücherregal hätte, aber so für die Zukunft, also so eines Tages… 😉 )

    • frauhilde schreibt:

      Kannst du dich mit einem „Jein“ als Antwort abfinden? Ehrlich, es ist ganz schwer zu sagen. Ich finde seinen Humor und seine Ironie einfach großartig!
      Die Scheibenwelt an sich ist mir mitunter ein bisschen ZU skurril.
      Leih’s dir doch einfach mal aus und lies drin rum. Dann merkst du ja, ob dir der Stil gefällt oder nicht.

  11. lustig schreibt:

    Jayyy Terry Pratchett 😀 Ich find ihn so genial xD (Sein Todestag ist jetzt über ein Jahr her :()
    Die Geschichten mit den Hexen mag ich am liebsten. Dann kommen Susan Sto Helit und der Tod xD
    Kriege einfach nicht genug von den Diskworld-Romanen :§

    Toll, dass die Kinder sich den ausgesucht haben^^
    Und ich hab keine Ahnung, was das für eine Art Mensch ist, die kifft und Pilze futtert. Vielleicht in deren Augen der neue Alltagsmensch?

  12. lustig schreibt:

    Sorry, bald ein Jahr her. Hab das Datum mit dem von Leonard Nimoy verwechselt :§ Mea Culpa.

  13. Corinna schreibt:

    *hihi* Auf was die Kinder so kommen, wenn sie Literatur besprechen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s